Startseite

Herzlich Willkommen beim SV Dorlar-Sellinghausen

 

Erfolgreiche Saison der

D-Junioren und der B-Juniorinnen 

Die JSG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen konnte in der Saison 18/19 gleich zwei Kreismeistertitel einfahren.

Die B-Juniorinnen der JSG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen wurden in der zurückliegenden ‘Spielsaison 2018/2019‘ souverän Meister in der ‘Kreisklasse A‘ im ‘Hochsauerlandkreis‘. Die B-Juniorinnen verloren keines ihrer Meisterschaftsspiele und spielten nur in 3 Spielen unentschieden. Erfolgreichste Torschützinnen waren Maja Koch (11 Tore) und Antonia Siepe (6 Tore). Herzlichen Glückwunsch an das Team und ihre Trainerinnen Angelina Pape und Teresa Geuecke.

Souverän Meister der ‘Leistungsklasse West‘ im ‘Hochsauerlandkreis‘ wurden in der zurückliegenden ‘Spielsaison 2018/2019‘ auch die D-Junioren der JSG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen, Die D-Junioren wurden Meister ohne Punktverlust bei einem Torverhältnis von 100 : 5. Herzlichen Glückwunsch an das Team und ihre Trainer Achim Grothoff und Dirk Rademacher.

 

 

___________________________________________________

 

Ü32 nimmt erfolgreich an der Westfalemeisterschaft teil!

Die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen nahm als Kreispokalsieger des Fußballkreises Hochsauerlandkreis an der Ü 32-Westfalenmeisterschaft des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) in Kaiserau teil.

In vier Vorrunden-Gruppen traten die Kreismeister-Mannschaften aus dem Verbandsgebiet Westfalen (bestehend aus fünf Feldspielern plus Torwart) im Modus "jeder gegen jeden" an. Die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen belegte den 1. Platz in ihrer Vorrunde der Ü 32-Westfalemeisterschaft mit diesen Spielergebnissen:

SpVg 20 Brakel e. V. 2 : 1, TuS Lahde/Quetzen 1911/1913 e. V. 2 : 0, TuS Dornberg 02 e. V. 0 : 2, SV Westfalia Rhynern 1935 e.V. 2 : 0, VfB Lünen 08 e. V. 2 : 1.

Nach einer überlegen gespielten Vorrunde traf die Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen allerdings nach unglücklicher Auslosung der Viertelfinal-Spiele bereits im Viertelfinale auf einen Top-Favoriten des Turniers, die SG Falkenhorst/Horsthausen aus dem Stadtgebiet Herne. Gegen den technisch versierten und spielstarken Gegner, der schließlich auch die Vize-Westfalenmeisterschaft erringen konnte, verlor die Mannschaft trotz großen Einsatzes 0 : 3 und schied aus dem Turnier aus.

Ein herzlicher Glückwunsch gilt der Ü32-Mannschaft der SG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen, die mit ihrer sehr guten Leistung nach ihrer Teilnahme im Jahr 2017 auch im Jahr 2019 wieder die Vorrunde der Ü 32-Westfalenmeisterschaft überstehen und damit den Hochsauerlandkreis würdig vertreten konnte.

Gespielt haben:

Hintere Reihe von links nach rechts: Matthias Hellermann, Sebastian Schulte, Markus Nagel, Dirk Schüttler, Pascal Meisterjahn, Dominik Schmidt,

Vordere Reihe von links nach rechts: Stephan Mütherich, Stefan Schauerte, Stefan Liedtke, Stefan Rapp, Sergej Taktajew, Tobias Willmes.

 

 

 

 

 

Senioren starten in die Sommervorbereitung

Die 1. und 2. Mannschaft des SVD starten in die Sommervorbereitung.
Die Trainingspläne inklusive Termine der Testspiele sind hier zu finden.

 

Neue Jugendspielgemeinschaft

Im Hochsauerlandkreis des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen, Hochsauerlandkreis, entsteht zukünftig eine neue Jugendspielgemeinschaft. Aus den Jugend-Abteilungen des FC 1926 Cobbenrode e. V., des SV Dorlar-Sellinghausen e. V. und des FC Arpe / Wormbach e. V. bildet sich die JSG Cobbenrode / Dorlar-Sellinghausen / Arpe-Wormbach. In konstruktiven und guten Gesprächen einigten sich die Jugend-Abteilungen der beteiligten Vereine auf eine Kooperation für alle Jugendklassen ab der kommenden Saison 2019/2020. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde von den beteiligten Vereinen unterzeichnet.

Durch diesen Schritt zeigen die beteiligten Vereine, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt haben und den Problemen des demographischen Wandels und der damit verbundenen geringeren Anzahl an Spielern und Spielerinnen entgegenwirken wollen. Ohne Verlust ihrer Vereinsidentität sollen alle Kinder und Jugendlichen in der Region auch langfristig die Möglichkeit haben, Fußball in jeder Altersklasse spielen zu können. Im Vordergrund stehen dabei die langfristige Förderung der Kinder und Jugendlichen sowie der Spaß am Fußball.

Das Ziel der neuen Jugendspielgemeinschaft und der Kooperation ist es, den Kindern und Jugendlichen in jedem Alter auch weiterhin die Chance zu geben mit Spaß, Freude und Motivation Fußball spielen zu können. Aus der Sicht der beteiligten Vereine ist dies aufgrund des demographischen Wandels und des generellen Leistungsdrucks in der heutigen Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich, aber umso mehr erforderlich. Fußball soll den Kindern und Jugendlichen auch weiterhin Spaß und Freude bereiten.

Die Jugend-Abteilungen der beteiligten Vereine informieren rechtzeitig über die Durchführung des Trainings- und Spielbetriebs der neuen Jugendspielgemeinschaft (JSG).

 

Sebastian Schauerte wird Trainer der 1. Mannschaft

In der kommenden Spielzeit wird es im Trainerstab der 1. Mannschaft zu einer Veränderung kommen. Auf eigenen Wunsch möchte Trainer Dirk Schüttler „kürzer treten“ und wird zukünftig nicht als Übungsleiter der Ersten Mannschaft zur Verfügung stehen. Seine Nachfolge wird sein aktueller Co-Trainer Sebastian „Sebbe“ Schauerte antreten.

Aktuell führt unsere Erste die HSK-Kreisliga B West mit derzeit 45 Punkten, dicht gefolgt vom größten Konkurrenten SC Lennetal, der sich mit 41 Punkten in direkter Schlagdistanz befindet, an. Auf die Plätze 3 – 5 besteht bereits jetzt ein passabler Abstand von 9 Punkten (jeweils 36 Punkte). Sollte die Siegesserie in der Rückrunde (G/U/V = 14/3/1) weiter bestehen bleiben, ist ein Aufstieg in die A-Kreisliga mehr als realistisch.

Eine der Hauptaufgaben von Sebbe wird es in der nächsten Saison sein, (ein Aufstieg vorausgesetzt) unser Team vor einem erneuten Abstieg in die B-Kreisliga zu bewahren und den Klassenerhalt sicher zu stellen. Hierzu gilt es, die aktuelle Mannschaft weiter zu entwickeln, das Mannschaftsgefüge zu stärken und nachrückende Jugendspieler in die Mannschaft zu integrieren.

Der Vorstand wünscht Sebastian bereits jetzt viel Erfolg für die kommende Saison und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ihm als Chef-Trainer. Darüber hinaus möchte sich der Vorstand in gleicher Weise bei Dirk Schüttler für die hervorragende und angenehme Zusammenarbeit bedanken, der sich zunächst als „Interims-Coach“ und später als Chef-Trainer des SV sehr verdient gemacht hat.

Für die Rückründe wünschen wir den Trainern und der Mannschaft viel Erfolg und freuen uns noch viele Siege unter der Leitung des aktuellen Trainergespanns zu sehen.

 

Frederik Vollmer

1. Vorsitzender SV Dorlar-Sellinghausen e.V.

 

________________________________________________________

 

 

Aktuelles:

Veranstaltungen

Wir werden unterstützt von:

Josef Knoche